Schönmehl: Nichts übereilen

Ökologische Alternativen suchen

Vor überhasteten Aktionen hinsichtlich des Granulatersatzes für Kunstrasenplätze warnte der CDU-Fraktionsvorsitzende Rupert Schönmehl in Bezug auf den heutigen Artikel in der heutigen Rheinpfalz.

Ob, wann und in welcher Form eine EU-Verordnung komme, sollte man abwarten. Zumindest wäre es angemessen, Übergangsfristen auszunutzen und ohne Druck nach Alternativen zu suchen.
Das könnte in der ohnehin periodischen Platzüberarbeitung geschehen.
Sand sei nicht ohne weiteres eine Alternative. Zum einen, werde weltweit immer mehr Sand über die Ozeane verschifft. Zudem müsse voraussichtlich erheblich mehr gewässert und "nachgesandet“ werden, was keineswegs im Sinne der Ökologie sei.
Kork gelte zwar als besonders umweltfreundlich, aber aus dem portugiesischen Landwirtschaftsministerium kamen bereits 2008 Warnrufe. "Denn die Korkproduktion geht zurück. Das Schlimmste ist, dass dieses ungewöhnliche Korkeichensterben verschiedene, äußerst komplexe Ursachen hat und nicht nur eine.“
Inwieweit dieses Problem in Portugal nachhaltig in den Griff zu bekommen sei, dürfe man in der Diskussion nicht vernach-
lässigen, sagte Schönmehl.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben